Archiv

Scars

Look at these scars,

 look at them, well

they tell a story

my mouth could never tell

look at these scars

every single one

can tell you more about me

than words, or even a song

so if you really think you know me

and this little girl inside

look at these scars

if you want to know

the story of my night

I don´t know what

you think about me

and I don´t care what you say

I just know that I don´t want them

to fade away.

 Look at these scars

when I can´´t speak

you think I´m strong?

they tell of times when I was weak!

Of times I was defeated by

my resistance and my pride

look at them if you want to know

the story of my night.

 

by AmyBlue

 

 

5 Kommentare 1.10.07 01:32, kommentieren

Zeugen - Jargon

Sekten zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass sie eine eigene Sprachwelt pflegen, die sich deutlich von dem abgrenzt, was der Normalmensch zu denken pflegt. Hier eine nicht ganz ernsthafte Übersetzungshilfe für alle, die die zeugen Jehovas wirklich verstehen wollen.

Reifer Christ
= Gehirnwäsche gelungen, WT Gebote verinnerlicht

Geistig gesinnt 
= feedback proof, treu zur WTG

Vorkehrung 
= jegliche organisatorische Maßnahme der WTG, von Jhwh verordnet und mit quasi sakramentalem Charakter

Bibelstudium 
= Einprogrammieren der WT-Literatur mit für die Nachbarn gut sichtbarem Farbstift/Marker

Nachforschen 
= Wt Kommentar zu einer Frage im Index etc. suchen

Geistige Speise 
= WT Geschreibe (ein gerütteltes und gedrücktes Maß an markigen Fettspeisen)

Treuer Sklave 
= höchste Hierachiestufe

Persönliche Gewissensentscheidung 
= Kodex der WTG

Wahre Bildung 
= Wachtturm und Erwachet

Interessierter 
= Akquisitionsobjekt, bereits am Haken

13 Millionen Zeugen Jehovas
= alle Beteiligten und Unbeteiligten, gutmütigen Mitgeschleppten, die sich zum Gedächtnismahl in oder um einen
K-Saal herum befinden

Abtrünnige 
= Selbstdenker (übelste Kategorie, Vergebung kaum mehr möglich)

Biblisches Drama 
= qualitativ nicht zu unterbietendes Possentheater mit geschichtsfälschenden Dialogen/Monologen, unterhalb Komödienstadel und sonstigem anzusiedeln

Bruder/Schwester 
= verhaltensabhängige Beziehung zu Mitopfern; diese Beziehungsform einer geistigen Verwandtschaft wird sofort hinfällig, sobald ein Komitee der WTG dies bestimmt

Vorbild 
= ständige Mahnung, Vorwurf und gnadenlose Ermunterung bis hin zum Stachanow-Arbeiter

Wahrheit 
= aktuelle Lehren der WTG mit eingebautem Verfallsdatum

Zehn Plagen, Schalen des Zornes, Trompeten des Gerichts 
= Traktate der ZJ, besonders in den 20er Jahren furchtlos unter die Türen der Wohnungsinhaber geschoben

Rettung 
= für die große Volksmenge eine unverdiente Güte, die man hart verdienen muss und die bei Wohlverhalten am Ende der 1000 Jahre gewährt werden wird/kann

Geistiges Paradies 
= euphorischer Glückszustand der ZJ (den aber keiner tatsächlich empfindet und dessentwegen er unter kognitiver Dissonanz in unterschiedlicher Intensität leidet) angesichts der geistigen Speise und der wunderbaren Hoffnung, bei Wohlverhalten und Anerkennung vielleicht gerettet zu werden

Babylon 
= alle Kirchen, betreibt ausdauernd Hurerei mit den Königen der Erde; ihre Priester knirschen beständig ob des allen
Menschen so offenkundigen geistigen Wohlstands der ZJ vor Wut, Zorn und Verzweiflung mit den Zähnen

Segen 
= Zunahme für WTG Prüfung oder gar Säuberung = Abnahme der WTG

Jesus 
= Hauptvermittler des WT-Glaubens (und, ganz logisch, nicht wahr, wenn es einen Hauptvermittler gibt, dann MUSS es doch auch Untervermittler geben - und die finden sich HEUTE in unserer Zeit in Form der Wachtturm-Gesellschaft, auch "Jehovas Organisation" genannt)

Überrest 
= dahinsterbende, aber wundersamerweise nicht abnehmen wollende Klasse von Teilnehmern an den Symbolen des
WT-Gedächtnismahles = Unterpriester = Untervermittler des Heils

Trennung in Schafe und Böcke 
= 100 Jahre mit großem Erfolg und unverkennbarem, überwältigendem Segen von oben und unter der Leitung von Engeln
durchgeführte Werbetätigkeit der ZJ, liegt nun aber trotzdem in der Zukunft (sowie der Server sich abschaltet, wennes zu lange dauert; try again) trotzdem gibt es natürlich auch jetzt schon Schafe und Böcke in dem Sinne

Schaf 
= demütiges, geduldiges Glied der WTG, wartet bei Unklarheiten darauf, dass Jhwh zu seiner Zeit alles richtig stellt

Bock 
= sich der WTG partout nicht Unterordnenwollender, eigenwilliger und daher böswilliger Selbstdenker

Überwältigende Beweise 
= nicht vorhanden, aber nichtsdestoweniger hocheffizienter Ersatz für fehlende Evidenz; sichtbar seit 100 Jahren mit den Augen des Glaubens, wie die ehrfurchteinflößende Erfüllung furchtlos verkündeter WT-Gerichtsbotschaften und Prophezeiungen überwältigend beweist

Fußstapfennachfolger 
= WT Anordnungen ohne nachzufragen treu befolgen (ach ja, wer immer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigene Spur)

In der Wahrheit sein 
= Mitglied bei den ZJ

Welt 
= Gesamtheit der Nicht-ZJ,

Hingabe 
= Aufnahme in die Gemeinschaft der WTG, Aufgabe eigenen Denkanspruchs und Abtreten aller Kompetenzen an die WTG

Logisch 
= Ersatzformel für Fehlen klarer Evidenz, meist angewandt bei Vermutungen und auch Zirkelschlüssen

Schritt halten 
= à jour mit neuestem Zick-Zack-Kurs der WTG, aktuelle Literatur lesen

Vorauseilen 
= gefährliches, eigenmächtiges und unautorisiertes Denken (das im Ergebnis nicht unbedingt ausgeschlossen wird,
impliziert wird angedeutet, die WTG könne durchaus einmal zum selben Schluss kommen - sofern der Herr es ihr zur richtigen Zeit offenbart)

Zurückeilen 
= Lesen alter und nicht mehr genehmer (weil durch zeitgemäßere Speise ersetzter und durch die Ereignisse
überholter) WT-Literatur

Lästerliches Reden 
= zitieren aus alter WT-Literatur

Inspiriert 
= Eingabe durch Gott, unanfechtbar und absolut wahr, nicht hinterfragbar; die WTG betont, sie sei nicht inspiriert; weist aber mit Habakuk darauf hin, dass Gott nichts tue, ohne es seinen Knechten vorher zu offenbaren, zu denen sie sich zählen und woraus sie das recht auf Betrachtungen wie der -> Chronologie ableiten

Chronologie 
= Betrachtungen über Datum ausstehender Prophezeiungen, insbesondere Harmagedon; braucht ein Christ seit
kurzem und vorerst nicht mehr; führt in allen Fällen zu -> falschen Erwartungen

Prophezeiungen 
= Vorhersagen über zukünftige Ereignisse; die WTG betrachtet sich nicht als Prophet, meint aber trotzdem, die Menschen würden bald und leider zu spät erkennen, dass ein Prophet unter ihnen gewesen sei

1914, 1925, 1975 und andere 
- die Jahre an sich wurden von der WTG klar vorhergesagt, allerdings konnten sie nicht klar erkennen, was dann tatsächlich geschehen würde

Falsche Erwartungen 
= werden zum Leidwesen der Führung in Brooklyn von deren Anhängern gehegt

Organisation 
= gottgewollte und gottgefällige, einzige Form der Ordnung und des Ablaufs in Anbetungsfragen

Höhere Bildung 
= extremely dangerous (KD 6/69)

Akademiker 
= anmaßende, selbstsüchtige Faktenfälscher, nur bedacht darauf, sich einen Namen zu machen; Protagonisten der
Weisheit dieser Welt, die bald vergehen wird

Geachtete (auch: hochgeachtete) Gelehrte 
= Akademiker, aus deren Werken man geeignete Zitate aus dem Zusammenhang gerissen hat zur Untermauerung eigener untermauerungsbedürftiger Lehren und die sich gegen leider immer auftretende Entstellungen ihrer Aussagen vehement wehren; daher bevorzugt man heute bereits verstorbene geachtete Gelehrte. Wegen des unchristlichen Stolzes dieser Klasse von berühmten Forschern verzichtet man im neueren Buch Gibt es einen Schöpfer auf jegliches Quellenverzeichnis.

Bibelgelehrter 
= Fred Franz, sprach fließend acht Sprachen, konnte dies aber nicht belegen; hatte ein Uni-Stipendiat, studierte
aber nur zwei Semester; von 4 Millionen völlig unvoreingenommenen wahren Christen hochgeachtet.

Schiffbruch im Glauben 
= kann veranschaulicht werden durch das kleine Kind in Andersens Des Kaisers Neue Kleider, das sagt, der Kaiser habe ja gar nichts an

Beerdigung eines ZJ 
= Gelegenheit zu macht- und kraftvollem sowie furchtlosem Zeugnis mit Darlegung der WT-Hermeneutik und anschließender Einladung an alle Anwesenden, sich an einen der anwesenden ZJ zu wenden und um ein Bibelstudium zu bitten

Geburtstagsfeier 
= heidnische Form der Menschenverehrung, erbost Gott besonders, da ihm alle Verehrung gebührt und wird als Schmähung von ZJ in persönlichem Entscheid, aber zu 100 %, unterlassen

Wählen 
= besonders schwere und konsequent geahndete Verletzung christlicher Neutralität; ZJ haben ihren König schon
gewählt und können sich an den Angelegenheiten der Welt nicht beteiligen, auch wenn dadurch nachteilig betroffen

Fleisch 
= Trägermaterial u.a. menschlichen Lebens, von Gott vollkommen geschaffen, aber (nicht systemkonform) voller unreiner Begierden und daher eher negativ zu bewerten

Begierden 
= nicht von Gott geplant und daher wohl vom Teufel stammend, den man dazu ca. 500 v.Chr. erfand

Unsittlichkeit 
= jegliche Form nicht durch die Ehe und in der angemessenen Form autorisierten Beziehung zu Mitmenschen;
beginnt durch Händchenhalten und führt über leidenschaftliches Küssen zu porneia (letzteres gibt es leider über die Nichteinhaltung gewisser Formen auch in der Ehe)

Geistige Unsittlichkeit 
= lesen der Literatur von ,,Abtrünnigen"

Frau 
= Gehilfin, schwach, emotional, entscheidungsunfähig und daher dem Mann untergeordnet; hauptsächlich zum
Kinderkriegen gedacht, wovon aber in Anbetracht der sich seit über 100 Jahren erschreckend und glaubensstärkend beschleunigenden und verkürzenden Zeit eher abgeraten wird; geschätzter Lastesel und Leistungsträger im Predigtwerk der WTG

Kirchturm 
= schmutziges Phallussymbol (Diavortragsserie, durch Kreisaufseher in den 60ern gehalten)

Freiwilliger Dienst 
= Mithelfen bei Kongressaufbau, -reinigung und -abbau etc.; mit dem steuerlich bedingten Wegfall von
Küche und Cafeteria entfällt leider ein hochgeschätztes Mittel zum Sichkennenlernen und zur Eheanbahnung. Dafür besteht mehr Gelegenheit, sich auf dargebotenes Glaubensstärkendes zu konzentrieren.

Theokratische Party (Geselliges Beisammensein)
= vorzugsweise unter Aufsicht eines oder mehrerer reifer Ältester abgehaltenes Treffen junger wahrer
Christen beiden Geschlechts mit Gelegenheit zu frohem Musizieren, Liedersingen, biblischen Ratespielen und Erzählen auferbauender Erfahrungen (dringend abzuraten, dies ohne Aufsicht zuzulassen, wie traurige Erfahrungen belegen, christliche Eltern bringen ein Herz der Weisheit ein und offerieren statt dessen Entspannungsprogramme zu Hause mit Studium herzerfrischender bibelerklärender Literatur

zeitschriftenbewusst
= daran denken, nicht nur nette Gespräche zu führen, sondern vor allem "Literatur" abzugebe

offensichtlich 
= für Normalsterbliche nicht nachvollziehbar

1.10.07 01:52, kommentieren

Du bist vermutlich ein Zeuge Jehovas, wenn...

Du bist vermutlich ein Zeuge Jehovas, wenn... Drucken E-Mail
Geschrieben von infolink   
Freitag, 27 August 2004

...du genau Bescheid darüber weißt, auf welchen Tag des gregorischen Kalenders der 14. Nisan auf dem jüdischen Kalender fällt, aber regelmäßig deinen eigenen Geburtstag vergisst.

..wenn du schon ganze Tage in einem Fußballstadion zugebracht hast, ohne je einen Ball zu sehen und ohne auch nur ein Bier zu trinken.

...wenn du der Meinung bist, "formelle Kleidung" und Kongessssaal gehören irgendwie zusammen.

... wenn du deinen Lebensunterhalt mit Fensterputzen verdienst und trotzdem fünf Anzüge im Schrank hängen hast.

...wenn du in einen Baumarkt gehst und in der Haustür-Abteilung ständig den Drang verspürst, an alle Türen zu klopfen.

... wenn du kein paar schwarze Schuhe kaufen kannst, ohne dabei daran zu denken, wie bequem sie wohl sein werden, wenn du bei 30 Grad im Schatten über die Straßen von Wohngebieten gehst.

... wenn du Bücher normalerweise nicht nach dem Titel sondern nach der Farbe des Umschlags bezeichnest.

... wenn es in einem Bücherregal fast nur Bücher mit 192 Seiten gibt.

... wenn du kein Buch oder keine Zeitschrift zur Hand nehmen kannst, ohne gleichzeitig auch nach einem gelben Marker oder einem Kugelschreiber zu suchen

... du normalerweise gute Bekannte als "mein Studium" bezeichnest

... wenn eine "Party" für zügellosen Wandel hältst und dich mit deinen Freunden zu einem "geselligen Beisammensein" triffst

... wenn deine Wohnung nach einem solchen "geselligen Beisammensein" noch blitzsauber ist und du in der Küche mehr Essen vorfindest als zu Anfang des Treffens

... wenn du die schlimmsten Nachrichten hörst und hoch erfreut darüber bist

1.10.07 01:54, kommentieren